Medienmitteilung: Toradex lanciert Torizon, eine moderne Softwareumgebung basierend auf Linux

Donnerstag, 2. Mai 2019

Torizon02. Mai 2019, Horw, Schweiz: Toradex lanciert als Marktleader im Bereich Embedded Computing das Softwareprojekt Torizon. Diese Plattform basiert auf Linux und vereinfacht die Entwicklung und die Wartung von Embedded Software.

Toradex stellt Torizon auf den Arm®-basierten System on Modules kostenlos bereit. Die Betaversion ist ab sofort verfügbar. Torizon wurde mit dem Yocto-Projekt entwickelt und ist Open-Source, siehe dazu Toradex’s GitHub.

Torizon USPs

Torizon ermöglicht den Entwicklern aus den umfangreichen Linuxressourcen den grösstmöglichen Nutzen zu ziehen, ohne sich auf Linux BSPs spezialisieren zu müssen. Toradex ist ein langjähriger Unterstützer des Yocto-Projekts, welches für unzählige Anwendungen im Embedded Bereich bestens geeignet ist. Allerdings ist es für Einsteiger meist äusserst schwierig, sich in Embedded Linux einzuarbeiten. Mit Torizon stellen wir genau dafür eine sichere, zuverlässige und qualitativ hochwertige Lösung zur Verfügung, welche die typischen Schwierigkeiten bei einem Wechsel auf Embedded Linux auf ein Minimum reduziert.

Dank Torizon können Entwickler die Umstellung von Windows auf Embedded Linux deutlich einfacher bewerkstelligen. Dabei hilft zum Beispiel die Torizon Microsoft Developer Environment, indem sie die Integration von Visual Studio ermöglicht. Entwickler, die sich an die Anwendungsentwicklung und das Debugging mit Windows gewöhnt sind, können so intuitiver mit Embedded Linux starten. Nebst vielen weiteren Features ist auch .Net Support verfügbar.

Überlegen Sie sich, Ihre Windows oder Windows CE Anwendung zu Torizon zu migrieren? Toradex verschenkt zwei Packages à je 30 Supportstunden, um Ihnen die Umstellung zu vereinfachen. Bei Interesse können Sie sich hier bewerben.

Torizon wurde mit dem Ziel entwickelt, möglichst viele Anforderugen an moderne Embeddedgeräte zu erfüllen. Der Over-the-Air Update Client basiert auf Aktualizr und stellt somit eine sichere und zuverlässige Lösung dar. Es sind zudem viele Sicherheitsfeatures geplant, so dass Entwickler ohne viel Aufwand den grösstmöglichen Nutzen aus den hardwarebasierten Sicherheitslösungen ziehen können.

Torizon sorgt mit einem Debian Container und einer grossen Auswahl an Tools, die zum Beispiel bei der Entwicklung oder der Systemkonfiguration helfen, für einen reibungslosen Start.

“Wir waren auf der Suche nach Alternativen für WinCE und nach einer eingehenden Evaluation von vielen Betriebssystemen wie zum Beispiel Android, Windows 10 IoT Core, Commercial RTOS und verschiedenen Linuxsystemen entschieden wir, dass für die Mehrheit unserer Kunden ein Linux-basiertes System die beste Wahl ist. Doch dies bedeutet, dass wir die Benutzerfreudnlichkeit deutlich verbessern müssen. Das Resultat war Torizon!” sagte Daniel Lang, CMO von Toradex. Er fügte hinzu: “Das Ziel von Torizon ist klar: Wir setzen das Linux Ecosystem ein und bringen die Einfachheit zurück, selbstverständlich in gewohnter Qualität auf höchstem Niveau wie sie für den Einsatz bei industriellen, medizinischen und anderen kritischen Anwendungen benötigt wird.”

 

Torizon: Out-of-box Experience

Torizon beinhaltet eine optionale Docker Runtime. Software Container vereinfachen das Deployment und die Wartung von Anwendungen. Tordax ist damit einer der Pioniere, doch dieser Ansatz zieht in der Embeddedbranche langsam aber sicher viel Aufmerksamkeit auf sich.

Weitere Informationen zu Torizon finden Sie unter https://www.toradex.com/operating-systems/torizon

Nehmen Sie an unserem Webinar zum Thema 'Einführung in Torizon' am 7. Juni 2019 teil. Registrieren Sie sich hier.

#Torizon